Kategorien
Aktuell

Diakonie-Sammlung

Kategorien
Aktuell

Ökumenisches Gedenken an Reichsprogromnacht

9.11.2023: Ökumenisches Gedenken an Reichspogromnacht: Tu deinen Mund auf für die Stummen!

Gemeinsam der Vergangenheit gedenken und gemeinsam für eine verantwortungsbewusste Zukunft beten

Zu einer Gedenkveranstaltung  „85 Jahre Reichspogromnacht“ am 9. November laden die evangelische und die katholische Kirchengemeinde Gummersbach in ökumenischer Verbundenheit ein. Gestaltet wird das Gedenken von Gemeindereferent Wolfgang Pulla,  Hans-Jörg Böcker, ehemaliger Schulreferent des Kirchenkreises An der Agger, und Gerd Wilden als Seelsorger für die katholische Kirche in Gummersbach.

Ausgehend von dem Gedenken an die Ereignisse vor 85 Jahren und die Opfer, die es auch in Gummersbach gab, geht es bei diesem Gedenken auch um eine verantwortungsbewusste Haltung für die Gestaltung unserer Gegenwart und Zukunft.

Das Gedenken beginnt Donnerstag,  9. November 2023, 18 Uhr auf dem Simonsplatz in Gummersbach. Von dort geht es gemeinsam  in die evangelische Kirche Gummesbach (von-Steinen-Str.), um miteinander in Anlehnung an den biblischen Leitspruch Dietrich Bonhoeffers zu beten: „Tu deinen Mund auf für die Stummen und für die Sache aller, die verlassen sind (Sprüche 31,8).  Die Kirchengemeinden laden herzlich „alle, die sich mit uns verbinden wollen, gemeinsam der Vergangenheit zu gedenken und gemeinsam für eine verantwortungsbewusste Zukunft zu beten“ ein.

Es ist 85 Jahre her, dass in der Nacht vom 9. zum 10. November 1938, der Reichspogromnacht, in Deutschland jüdische Gotteshäuser durch nationalsozialistische Brandstifter angezündet wurden. In dieser Nacht begannen im nationalsozialistischen Deutschland gezielte Gewaltaktionen gegen die jüdische Bevölkerung. Die Polizei griff nicht ein, nur wenige Menschen trauten sich, ihren jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern zu helfen.

Ziel aller Gedenkveranstaltungen ist es, heute für ein gesellschaftliches Klima zu sorgen, das Antisemitismus in jedweder Form ächtet.  

Kategorien
Aktuell

Einführung von Jugendreferentin Alanna Kockskemper

Kategorien
Aktuell

Gospelkonzerte in der Kirche

Kategorien
Aktuell

Extrablatt November

Kategorien
Aktuell

Extrablatt Oktober

Kategorien
Aktuell

Jugendgottesdienst open Praise

Heute um 19:30 Uhr im Gemeindehaus Innenstadt

Hier der Link zum Stream:https://youtube.com/live/BUirSmKbf0U?feature=share

Kategorien
Aktuell

Pfrin. Jenny Caiza Andresen einstimmig gewählt

Am Montag, den 11. September, wurde in einem von Superintendent Michael Braun feierlich gestalteten Wahlgottesdienst, die Pfarrerin Jenny Caiza Andresen, jetzt Gelsenkirchen, vom Presbyterium einstimmig zur neuen Pfarrerin in der Ev. Kirchengemeinde Gummersbach gewählt. Die Pfarrstelle war mit dem Eintritt von Pfr. Helmut Krüger Ende vergangenen Jahres frei geworden. Alle Verantwortlichen und die Gemeinde sind sehr dankbar für die Leitung und Hilfe Gottes in dieser so weitreichenden Entscheidung.

Kategorien
Aktuell

Probepredigt und Wahlgottesdienst

Für den kommenden Sonntag laden wir für (Achtung:) 10:00 Uhr zu einem gemeinsamen Gottesdienst in der Ev. Kirche Innenstadt ein. Die einzige Bewerberin auf die freie Pfarrstelle ist Pfrin. Jenny Caiza-Andresen aus Gelsenkirchen. Im Anschluss an den Gottesdienst ist die Gemeinde zu einem Imbiss und zu einem nachfolgenden Gespräch mit der Bewerberin eingeladen.

Am Montag, den 11.09.2023 findet um 18:00 Uhr in der Ev. Kirche Innenstadt der öffentliche Wahlgottesdienst unter der Leitung von Superintendent Michael Braun statt. Herzliche Einladung!

Kategorien
Aktuell

Jubiläumskonfirmation 2023

Jubiläumskonfirmation 2023 Foto: Michael Kleinjung

Einen feierlichen Gottesdienst, mitgestaltet von der Ev. Kantorei Gummersbach und der Violistin Maria Manemann-Frowein  u.d. Leitung von Annette Giebeler, erlebten die Jubelkonfirmandinnen und Jubelkonfirmanden am 3.Sept. in unserer Ev. Kirche in der Innenstadt. Von Pfr. Markus Aust wurden Sie gesegnet und feierten gemeinsam das Heilige Abendmahl. Der Gottesdienst hatte das Thema: „Mir ist in meinem Leben nichts geschenkt worden“ versus „Mir ist in meinem Leben alles geschenkt worden.“ –  Kann ich über die Spuren der Liebe Gottes in meinem Leben staunen?“ In diesem Jahr feierte sogar eine Jubilarin das Fest Ihrer Kronjuwelenkonfirmation – das 75ste Jubiläum! Die Weitgereisteten kamen aus Hensberg-Ulzburg, nördlich von Hamburg und Herzogenaurach, bei Erlangen. Nach dem Gottesdienst gab es bei einem Mittagessen und später an einer Kaffeetafel viel Gelegenheiten zum Austausch von Erinnerungen und Anekdoten und einem kleinen Programm, moderiert von Pfr. Aust. Ein besonderer Dank geht an Brigitte Weber (3. von rechts unten), die über viele Jahre die Adressen der Jubilare soweit als möglich ausfindig machte.

Die Predigt kann man sich über folgenden LINK anhören: https://drive.google.com/file/d/1VZzUWew-ozqzZbWKlcAGwTqP_cQeAjZP/view?usp=sharing