Kategorien
Aktuell

Zeitkapsel

Noch liegt sie im Büro – die „Zeitkapsel“

Am Freitag wird die Sanierung des Turmhelms vollendet, indem die Weltkugel und der Hahn auf der Turmspitze am Kreuz anbracht werden. Dazu wird die „Zeitkapsel“ in die Weltkugel gesteckt.

Anlässlich dieses Ereignisses sind am Freitag, 31. Mai 2024, um 12.00 Uhr Vertreter*innen Presse in die Ev. Kirche Gummersbach eingeladen.

Außerdem wollen wir Gott für das Erreichte danken und für die weiteren Arbeiten um seinen Segen bitten.

Neugierige sind herzlich willkommen!

Kategorien
Aktuell

Pfingstmontag

Herzliche Einladung mit einem Angebot für alle:

Kategorien
Aktuell

Einladung des Bildungswerk Oberberg

Das katholische Bildungswerk Oberberg lädt zu einer ökumenischen Veranstaltung in die evang.-freikirchliche Gemeinde, Burgstraße 9 in Gummersbachein.

Folgende Pressemitteilung erreichte uns dazu:

Völkischer Nationalismus und Christentum

Eine ökumenische Veranstaltung aus Anlass der 75 Jahre Grundgesetz (23.05.24) in Verbindung mit Art. 1 GG, „Die Würde des Menschen ist unantastbar“

Immer wieder berufen sich völkisch nationalistisch gesinnte Gruppen und Parteien auf christliche Werte in der Annahme, dass diese auch mit ihren Grundhaltungen zu vereinbaren sind oder gar mit ihnen übereinstimmen. Darüber hinaus dient ihnen die Rückbindung an das Christentum mitunter auch als Begründung für eine Abgrenzung gegen andere Kulturen, Werte und Religionen.

Im Februar 2024 hat die katholische Deutsche Bischofskonferenz vor dem Hintergrund des Erstarkens solcher Positionen und Sichtweisen eine Erklärung verabschiedet: „Völkischer Nationalismus und Christentum sind unvereinbar“. Diese Erklärung, die nicht nur für die katholische Kirche in Deutschland, das heißt Christinnen und Christen insgesamt herausragend ist, und die gerade auch für nichtchristliche Menschen in unserem Land eine hohe Relevanz besitzt, wird Gegenstand des gemeinsamen Austauschs sein. Wir wollen die Erklärung und weitere Statements der Evangelischen Kirche gemeinsam lesen und uns gemeinsam mit deren Analyse und der Begründung dahingehend beschäftigen, warum das christliche Bild vom Menschen und ein völkischer Nationalismus aus christlicher Sicht nicht zusammenpassen.

Die Künstlerin Valerie Lill wird die Veranstaltung mit Musik und Gesang bereichern. Die Veranstaltung selbst wird in ökumenischer Verbundenheit organisiert und vorbereitet, das heißt von Vertretern der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Gummersbach-Windhagen, der Evangelischen Gemeinde Gummersbach und der Katholischen Kirche Oberberg-Mitte und Engelskirchen. Kooperationspartner ist das Katholische Bildungswerk Oberberg.

Ort | Zeit: Evang.-freikirchliche Gemeinde, Burgstr. 9, 51647 Gummersbach | Sonntag, 26.05.2024, 16-18:15 Uhr

Anmeldung: www.bildungswerk-oberberg.de

Teilnahmegebühr: keine

Kategorien
Aktuell

Sommerfest in der Stadt am 23. Juni

Kategorien
Aktuell

Lyrik Abend mit Saxophon-Quartett

Herzliche Einladung

zum

Lyrik-Abend mit dem Thema: „Alles, was Ihr tut, geschehe in Liebe“ mit Saxophon-Quartett unter der Leitung von Stephan Aschenbrenner (Sopran- und Alt-Saxophon). Mit Sophie Berghaus (Alt-Saxophon), Alice Bisterfeld (Tenor-Saxophon) und Simone Müchler (Bariton-Saxophon). 

Freitag, 26.April 2024, 19 Uhr

Evangelisches Gemeindehaus Steinenbrück

Bickenbachstr. 5

51643 Gummersbach-Steinenbrück

Kategorien
Aktuell

Agape- Gottesdienst

Kategorien
Aktuell

Gottesdienste an den Feiertagen

Kategorien
Aktuell

Sexualisierte Gewalt

Sexualisierte Gewalt: Kirchenkreis ermutigt Betroffene, sich zu melden

Es gab und gibt Grenzverletzungen und Missbrauch in unserer Kirche. Das hat die deutschlandweite ForuM-Studie zur „Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt und anderer Missbrauchsformen in der evangelischen Kirche und Diakonie in Deutschland“ gezeigt. Wir sagen klar und deutlich: Missbrauch darf nicht sein, darüber darf nicht geschwiegen werden.

Missbrauch widerspricht allem, woran wir als Christen glauben. Wir tolerieren weder Gewalt noch sexualisierte Gewalt. Wir wollen nicht, dass Täter und auch Täterinnen Menschen in der Kirche, in der sie für ihre Seele Schutz suchen, missbrauchen. Der Schutz von Kindern, Jugendlichen und Schutzbefohlenen hat für uns oberste Priorität.

In unserer Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) gelten Leitlinien zum Umgang mit sexualisierter Gewalt und Missbrauch. Unser Schutzkonzept soll sicherstellen, dass vor allem Kinder und Jugendliche in unseren Einrichtungen vor Grenzverletzungen, Übergriffen und Misshandlungen geschützt werden. 

Haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende werden verpflichtend zum Thema „Prävention von sexualisierter Gewalt“ geschult. Das Schulungskonzept „hinschauen – helfen – handeln“ ist eine Initiative der evangelischen Landeskirchen und der Diakonie. Alle Mitarbeitenden unserer Kirchengemeinde und des Kirchenkreises An der Agger sind verpflichtet, ein erweitertes Führungszeugnis vorzulegen. 

Das alles kann Grenzverletzungen nicht verhindern. 

Bitte melden Sie sich

Wir bitten: Wenn Sie von übergriffigem Verhalten bis hin zu sexualisierter Gewalt betroffen waren – egal, wie lange es her ist – oder wenn Sie unsicher sind, wie man in einer Situation reagieren sollte, melden Sie sich. Die Anlaufstellen für Betroffene handeln streng vertraulich.

Unabhängiger Ansprechpartner für unseren Kirchenkreis An der Agger hier im Oberbergischen ist der Gummers­bacher Verein „nina+nico e.V.“ – er ist eine Beratungsstelle für sexualisierte Gewalt an Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Der Verein „nina+nico“ ist für alle Falle von sexualisierter Gewalt ansprechbar, auch in anderen Zusammenhängen wie Familie, Schule oder Sport. 

Uns ist wichtig: Kirche soll ein Ort des Ver­trauens sein.

Hier können Sie sich melden                                        

  • nina+nico e.V.: www.nina-nico.de, Telefon 02261 24792, vertrauensperson.kirchenkreis@nina-nico.de 
  • Kirchenkreis An der Agger: Fachberatungsstelle „Haus für Alle“ in Waldbröl für Erziehungs-, Familien-, Ehe- und Lebensfragen. Hier finden Sie geschulte Mitarbeiterinnen, denen Sie sich anvertrauen können. Telefon 02291 4068. 
  • Kriseninterventionsteam des Kirchenkreises: Im Notfall, wenn Sie einen Vorfall melden möchten oder Fragen haben. Die Kontaktmöglichkeiten finden Sie auf der Website des Kirchenkreises An der Agger unter www.ekagger.de 
  • Telefonseelsorge Oberberg: 0800 111 0 111 
  • Hilfetelefon HELP (Hilfe): Für alle Fälle von Gewalt. Telefon: 116 016 oder www.hilfetelefon.de
Kategorien
Aktuell

Demo am 25.02.2024

14:00 Uhr auf dem Steinmüller-Gelände

Für Demokratie, Freiheit, Vielfalt und Zusammenhalt

Kategorien
Aktuell

Allianzgebetswoche 2024