open air Konzert – nicht nur für junge Leute

Best of Musical open Air Konzert 

PREEVENT Schon am Freitag zuvor, 3. Juni 2022, spielt die Band STONE STREET VOICES  um 19.30 Uhr: Best of Musical Open Air Konzert. 

Band: Maik Rittinghaus (Bass), Stephan Aschenbrenner (Saxophon),  Gloria Rummens (Schlagzeug), Annette Giebeler (Vocal, Piano & Leitung). Natürlich gibt es hier auch Leckeres zum Essen und Trinken. Veranstalter ist die Ev Kirchengemeinde Gummersbach. Gefördert vom Freundeskreis für Kirchenmusik. Eintritt frei, Kollekte erbeten. 

Aktuelle Hygieneregeln

Das Presbyterium empfiehlt, bei Gottesdiensten weiterhin die Masken zu tragen – besonders beim Singen! -, stellt es aber in die Eigenverantwortung der Teilnehmenden.

Ökumenische Friedensgebete in Gummersbach 

Die evangelische und die katholische Kirche laden ein zu ökumenischen Friedensgebeten. „In ökumenischer Verbundenheit und Offenheit für alle wollen wir gemeinsam im Friedensgebet für den Frieden beten“, schreiben Pfarrer Markus Aust, Evangelische Kirchengemeinde Gummersbach, und der katholische Gemeindereferent Gerd Wilden, Seelsorgebereich Oberberg Mitte. 

Die Friedensgebete finden jeden Freitag, 19 Uhr, in der katholischen Kirche St. Franziskus in Gummersbach statt und jeden ersten Mittwoch im Monat um 19 Uhr im ev. Gemeindezentrum Gummersbach-Steinenbrück, Bickenbachstraße 5. Vorgesehen ist auch ein gelegentlicher Kanzeltausch. 

Wer sich selbst aktiv beteiligen möchte oder Fragen hat, kann sich an die beiden Seelsorger wenden: Pfarrer Markus Aust, 02261 7011584, markus.aus@ekgm.de, oder Gemeindereferent Gerd Wilden, 02261 405725, gerd.wilden@erzbistu-koeln.de

Herzliche Einladung zum Ökumenischen Pfingstfest an Pfingstmontag in Steinenbrück

Hervorgehoben

Pfingstmontag, 6. Juni

Unter freiem Himmel: Ökumenisches Pfingstfest in Steinenbrück

Die Evangelischen Kirchengemeinde Gummersbach lädt zum ökumenischen Gottesdienst ein.  Konzert mit Stone Street Voices am 3.6.

Die Evangelische Kirchengemeinde Gummersbach lädt ein zu einem ökumenischen Pfingstfest am Montag, 6. Juni 2022, vor dem evangelischen Gemeindezentrum Steinenbrück, Bickenbachstraße 5a. Der ökumenische Gottesdienst soll open air stattfinden. Bei Regen wird der Gottesdienst drinnen gefeiert. Die Predigt hält der katholische Kreisdechant Christoph Bersch.

Nach dem Gottesdienst gibt es ein Festprogramm mit Gegrilltem, Salaten, Kuchen und Kaffee und auch Bier vom Fass. Für die Kinder gibt es Hüpfburg und Stockbrot am Feuer und andere Stationen.

Für die Erwachsenen gibt es nachmittags ein Kabarettprogramm mit Rainer Schmidt, Pfarrer, Kabarettist und als Tischtennisspieler mehrfacher Goldmedaillengewinner bei den Paralympics, Welt- und Europameisterschaften. Sein Motto: Keine Hände – keine Langeweile.

Eine musikalische Schlussandacht gibt es um 17 Uhr von Gabi Leopold.

 

Eine besondere Osternacht

Galerie

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Am Samstag, den 16.04.2022, nahmen Annette Giebeler, Kantorin der evangelischen Kirche Gummersbach, und Solistinnen und Solisten des Gospelchors unter der Schirmherrschaft des Freundeskreises für Kirchenmusik etwa 100 Zuhörerinnen und Zuhörer mit auf eine besondere Reise. Von Karfreitag bis Ostern an … Weiterlesen

Lockerungen der Corona-Schutzmaßnahmen

In seiner Sitzung am 14.02.2022 hat das Presbyterium beschlossen, die Corona-Schutzmaßnahmen für Gottesdienste und Veranstaltungen zu lockern.

Ab sofort gilt die 3-G-Regel für Gottesdienste und Veranstaltungen, verbunden mit einer Maskenpflicht (unbedingt empfohlen FFP-2-Masken).

Bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen, in denen gegessen und/oder getrunken wird, gilt die 2-G+ Regel, wobei der Nachweis einer Booster-Impfung einen aktuellen Testnachweis erspart.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis im Voraus

Markus Aust

Gesucht wird: ein Pfarrhaus! 

Der Superintendent hat unserer Kirchengemeinde dringend nahegelegt, für einen künftigen Pfarrer / Pfarrerin schon bei den Bewerbungsgesprächen ein Pfarrhaus oder große Pfarrwohnung vorhalten zu können. In letzter Zeit seien gerade an dieser Frage in anderen Gemeinden Bewerbungsgespräche gescheitert! Nun wohnen z.Zt. alle Hauptamtlichen in eigenen Häusern, die eben nicht zur Verfügung stehen. 

Falls Ihnen ein Objekt bekannt ist, sagen Sie es bitte einem der Hauptamtlichen oder unseren Presbyterinnen und Presbytern! Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Das Presbyterium

Klausurtagung des Presbyteriums vom 4.-6.3.2022 in Soest

Von Freitagnachmittag, den 4.3. bis Sonntag den 6.3. waren wir mit unserem Presbyterium zu einer Klausurtagung im schönen Soest. Unsere monatlichen Sitzungen sind regelmäßig so angefüllt mit „alltäglichen“, aber überaus wichtigen Aufgaben/Überlegungen, dass viel zu wenig Zeit verbleibt zum Vorausdenken, um Strategien zu entwickeln usw. Aufgrund von Corona und manch einer nur digital durchgeführten Presbyteriumssitzung fehlte uns zudem in den letzten beiden Jahren völlig das zwischenmenschliche Miteinander. Nun hatten wir endlich einmal etwas mehr Zeit für beides.

Hier nur eine kleine Auswahl der angedachten Themen und diskutierten Fragestellungen:

Wir wollen uns aufgrund des grausamen Krieges in der Ukraine an möglichst ökumenisch ausgerichteten Friedensgebeten beteiligen.

Nach den Einschränkungen durch Corona möchte das Presbyterium kleine Gemeindefeste/-veranstaltungen (z.B. Pfingstmontag in Steinenbrück einen ökumenischen Gottesdienst/ am 26.6.2022 einen Open-Air-Tauferinnerungsgottesdienst/ wenn möglich wieder ein kleiner Weihnachtsmarkt an der Kirche usw.) unterstützen und fördern.

Das Presbyterium wünscht sich für die Zukunft eine bezirksübergreifende, gemeinsame Konfirmandenarbeit in der Innenstadt.

Bestätigung und Bekräftigung der Kooperation mit dem CVJM Gummersbach, was die Jugendarbeit in unserer Gesamtgemeinde betrifft.

In den nächsten Jahren werden viele unserer hauptamtlich Mitarbeitenden aus allen Bereichen in den Ruhestand gehen. Wie kann es in den unterschiedlichen Aufgabenfeldern weitergehen?

Es ist uns wichtig, unsere Angebote an Gottesdiensten und Veranstaltungen so lange aufrecht zu erhalten, wie die Kapazitäten der Hauptamtlichen und Ehrenamtlichen vorhanden sind. Das, was wächst und groß ist, soll gefördert werden.

Wie können wir es schaffen, Menschen, die nicht regelmäßig unsere Gottesdienste/Veranstaltungen besuchen oder nicht zu unserer Gemeinde gehören, zu erreichen, sie zu unseren Veranstaltungen einzuladen usw.?

Insgesamt gesehen haben wir es an diesem Wochenende zumindest teilweise geschafft, nicht immer nur in ausgetreten Wegen zu denken, sondern vielleicht auch einmal groß, verrückt und quer. Und das hat Spaß gemacht und Lust auf mehr.

Dieter Frey